Menü

Positionierungstechniken nach Jones bei der Physiotherapie-Döscher in Ludwigslust, Mecklenburg-Vorpommern


Ausgangsposition für die Positionierungstechnik nach Jones sind Spannungsvermehrungszonen, sogenannte Tenderpoints.

Es kommt zu Bewegungsstörungen an den Arm- und Beingelenken sowie an den Gelenken der Wirbelsäule. Jones hat diese Spannungszonen gefunden und sie durch eine bestimmte Positionierungstechnik aufgelöst. Dies bewirkt einerseits eine Minderung oder das Auflösen von Schmerzen im Bewegungsapparat durch Positionierung eines Gelenks in die Lage der größten Schmerzfreiheit, andererseits eine Reduzierung falscher Informationen einer Dauerbelastung, die durch dysfunktionale Reflexe der Propriozeptoren entstehen.

Diese manualtherapeutische Technik bietet eine effektive und risikolose Möglichkeit therapeutischer Beeinflussung des funktionsgestörten Bewegungssystems und ist eine sehr gute Behandlungsmöglichkeit selbst in akuten Phasen z.B. akuter "Hexenschuss" oder Ischialgie, Tennisarm, Blockierungen der Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule, Ledenwirbelsäule.